Rahmen RahmenRahmenRahmen Weiter weiter
Rahmen

Versteckte Botschaften in Windows-Meldungen

Wer kennt sie nicht: Fehlercodes, Speicheradresse, eben alle diese
Zahlenkolonnen, die rund um Fehlermeldungen auftreten.

Überprüfen kann und will der Normalanwender diese Zahlen nicht.
So ist es bisher auch kaum aufgefallen, dass ein auch unter
Privatnutzern sehr verbreitetes System über solche Meldungen
seine geheimen Symbole aus den Tiefen der Schaltkreise
in die Aussenwelt schleust.


Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6
Wie alles anfing
 

Seit Herbst 1998 existiert die Fehlersammlung, in den ersten zwei Jahren wurde nur ein
verschwindend geringes Minimum aller Fehlermeldungen aufgelistet.

Ich überlegte mir gerade einen Kommentar zu Fehler Nummer 63,
welcher die Zahl 36 enthält (Ist das noch Zufall?).



Irgendwas mit der Zahl sollte der Spruch zu tun haben, und ich fing an, hin und her zu rechnen.
Wer die Sammlung gesehen hat, kennt das Ergebnis, für alle anderen hier eine Wiederholung:

Wie wir alle wissen: Die Antwort ist 42 (A. Douglas, A Hitchhiker's Guide to the Galaxy).
Also muss es auch die Antwort auf die Frage nach dem Sinn dieser Fehlermeldung sein.
Rechnen wir's aus:
Die Gesamtwerte stehen für die erste Ziffer:
42 - 36 =6
Und jetzt zu den einzelnen Stellen.
Der Zehner (3) kombiniert mit 42 ergibt:
3 * 4 = 2 * 6 =6 6
3 * 2 =6
Der Einer (6) kombiniert mit 42:
6 * 4 =24
6 * 2 =12
24 - 12 = 2*6= 6 6
Es ist eine 32-Bit DLL. 2 * 3 =? Na?

Ergebnis:
Gleich mehrfach 666 in einer Box, und das muss man mit "OK" bestätigen.


 
Zufall? Die Suche nach Wiederholungen
 

Aus allen Meldungen habe ich ein paar besonders Auffällige herausgesucht.
Da ich Windows keine höheren Rechenkünste zutraue (diese EInstellung kann sich allerdings nocoh ändern),
sollten ein paar einfache Schritte ausreichen, um die versteckten Botschaten an Satan zu entschlüsseln.

Noch bin ich dabei, die Strukturen der Zahlen herauszufiltern.
Hilfe, Kommentare und komplette Deutungen könnt ihr mir jederzeit schicken.



Ein weiteres Beispiel:
0003399A HEX =211354 DEC
davon die Quersumme...
2+1+1+3+5+4 = 16
Nocheinmal...
1 + 6 = 7
die Quersumme des Fehlercodes...
2+1+6 = 9
zum Schluss die Quersumme der Summe...
9 + 7 = 16
1 + 6 = 7

Zur Deutung:
Wurde Windows von den sieben Zwergen programmiert?
Wird die fehlerfreie Benutzung von Windows für immer ein Buch mit sieben Siegeln bleiben?
Während die Zahl 7 in der christlichen Zahlensymbolik als die Zahl der Vollkommenheit gilt,
wird die 9 als unsichtbare Zahl bezeichnet, da sich durch Addition einer 9 die Quersumme der Zahl nicht ändert.

>> Nachweis Windows's Neun-Problem <<

Kann jemand damit etwas anfangen? Nächster Versuch!
16 7 9 können auch QBasic-Farbnummern sein und ungefähr das ausdrücken:

Ein Schneesturm? Ein Eisberg? Oder doch eine Jahreszahl?
Neu sortieren... War 1979 irgendwas? Oder 1799? Wem etwas einfällt, der kann es mir gerne schreiben.

Jedenfalls ist die Quersumme wiedermal 7. Die vierte Primzahl.
Soll heissen: Windows ist ein 4-Bit-System und kapiert nicht mal ein Byte auf einmal.
Alles soweit klar?
 
Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6